Italien Tipps aus erster Hand von unseren Experten

Italien - Ti amo! Das südeuropäische Land mit rund 7.500 km atemberaubender Meeresküste und einem unerschöpflichen Fundus an Kunst, Kultur und Lebensart ist eines der beliebtesten Reiseziele der Welt. Pulsierende Großstädte, verträumte Fischerdörfer, lebhafte Badestrände oder auch einsame Landstriche, in "Bella Italia" findet wirklich jeder Erholungssuchende genau die richtige Umgebung für einige entspannte Tage. Nachfolgend finden Sie ein paar besondere Tipps für Ihren nächsten traumhaften Italien-Urlaub!

 

 

Italienisches Dorf
Italienisches Dorf

Städte zum Verlieben

Florenz, Mailand, Rom, Venedig, neben den weltberühmten italienischen Großstädten verfügt Italien natürlich über unzählige weitere Ortschaften, die eine genauere Erkundung absolut wert sind! Wie beispielsweise die Hafenstadt Genua im norditalienischen Ligurien, die über eine beeindruckende altehrwürdige Hafenanlage verfügt. Im Hafenviertel kann übrigens auch das Geburtshaus von Christoph Columbus besucht werden! Das entzückende toskanische Siena gilt als eine der schönsten Städte des Landes und verfügt über eine beeindruckende historische Altstadt, die 1995 sogar zum UNESCO Welterbe erklärt wurde. Im Süden Italiens ist unter anderem Bari immer eine Reise wert. Die Hauptstadt von Apulien liegt direkt am Adriatischen Meer, zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie die Basilika San Nicola oder das Normannen-Kastell, laden zu einem ausgiebigen Stadtbummel ein.

 

 

Bild
Piazza del Popolo

Strände von denen man träumt

Wer einen schönen Badeurlaub im sonnenverwöhnten Italien verbringen möchte, findet in unserem charmanten Nachbarland selbstverständlich unzählige Traumstrände für jeden Geschmack und jedes Alter. Ein populärer Badeort ist beispielsweise Lido di Pomposa in der Emilia-Romagna. Die Ortschaft bietet vielfältige Unterbringungsmöglichkeiten und ist wegen der flach abfallenden Sandstrände vor allem bei Familien sehr beliebt. Auch Castiglione della Pescaia an der toskanischen Maremmaküste gilt mit seinen flachen, gepflegten Sandstränden als absolutes Kinderparadies. Noch weiter im Süden bietet beispielsweise La Maddalena im Norden der Insel Sizilien mit seinem smaragdgrünen Wasser ein nahezu karibisch anmutendes Flair.

 

 

Küste
wunderschöne Natur

Sehenswürdigkeiten, die beeindrucken

Italien, Kunst und Kultur, das gehört einfach zusammen. Fast jede größere Ortschaft kann vielfältige Sehenswürdigkeiten, Museen und Kulturhäuser aufweisen, die den Besucher aus dem Staunen nicht mehr herauskommen lassen. Der Mailänder Dom ist dafür ein Paradebeispiel. Das Dach des Sakralbaus kann zu Fuß oder per Aufzug betreten werden, die faszinierenden Steinmetzarbeiten und ein beeindruckender Ausblick über Mailand entschädigen für jegliche Mühe. Auch Rom verfügt über unendliche Attraktionen, gerade Kinder lieben aber auch den Besuch des gut 50 Meter breiten und 26 Meter hohen Trevi-Brunnens. Einer Legende nach bringt es Glück, eine Münze direkt über die Schulter in den sprudelnden Brunnen zu werfen. Auch Pompeji am Golf von Neapel stellt eine außergewöhnliche Sehenswürdigkeit dar. Die antike Ortschaft ging beim Ausbruch des nahe gelegenen Vulkans Vesuv im Jahr 97 n. Chr. komplett unter, in heutiger Zeit ist Pompeji als beeindruckende Ausgrabungsstätte weltberühmt geworden.

 

 

Trevi Brunnen
Trevi Brunnen in Rom

Museen für die Bildung

Wer im Italien-Urlaub mehr über Land und Leute in Erfahrung bringen möchte, sollte unbedingt einige der facettenreichen Museen Italiens aufsuchen. Das Staatliche Archäologische Museum in Neapel ist dafür beispielsweise hervorragend geeignet, denn das anmutige Renaissance-Gebäude besitzt eine der größten archäologischen Sammlungen unserer Erde. Die Uffizien in Florenz stellen eines der berühmtesten Kunstmuseen überhaupt dar, der aus dem 16. Jahrhundert stammende Gebäudekomplex verfügt über Gemälde und Skulpturen mit Fokus auf Antike bis Spätbarock. Wer Rom einen Besuch abstattet, sollte sich auch etwas Zeit für die Vatikanstadt mit Vatikanischem Museen und Sixtinische Kapelle nehmen.

 

 

Gallerie der Uffizien in Florenz
Gallerie der Uffizien in Florenz

Ein Herz für Kinder

Auch für die Kleinsten werden im kinderbegeisterten Italien fast überall spannende Attraktionen angeboten. Der Parco di Pinocchio im toskanischen Collodi ist so ein besonderes Highlight. Der Themenpark konzentriert sich auf die Abenteuer der berühmten Holzpuppe Pinocchio, bietet zahlreiche nostalgischer Fahrgeschäfte, Handpuppentheater und ein mechanisches Theater. Wer es lieber rasanter mag, dem sei das Gardaland in der Region Venetien ans Herz gelegt. Der größte Freizeitpark Italiens bietet zahlreiche moderne Fahrgeschäfte und attraktive Unterhaltungsshows und wird jährlich von fast drei Millionen Menschen aufgesucht.

 

 

Gardasee
Gardasee

Bewertung für sonnenklar.TV - Euvia Travel GmbH

ekomi.jpg
4.33 von 5 Sternen
aus 4390 Bewertungen
Wir sind öfter mit Sonnenklar Urlaub gefahren. Bis jetzt keine große Organisations Problem aufgetreten.Können weiterempfehlen.
06.04.2018