Regionen
Kuba

Die beliebtesten Regionen in Kuba

Jardines del Rey (Cayo Coco)

Die Gärten des Königs, so die deutsche Übersetzung, liegen im Norden der Region Ciego de Avila und bilden die viertgrößte Insel Kubas. Dieser kleine Archipel lockt seine Besucher mit traumhaften Karibikstränden, aber auch Naturliebhaber und Wanderfreunde kommen auf ihre Kosten. Eine große Anzahl tropischer Pflanzen und Tiere ist hier zuhause und wartet darauf, durch den sanften Tourismus entdeckt zu werden. Um die einzigartige Natur der Insel zu schützen, begrenzt die kubanische Regierung den Touristenstrom und lenkt ihn in geordnete Bahnen. Dieser Naturschutz gilt den Mangrovenwäldern und Flamingos, die hier ihren natürlichen Lebensraum haben. Sie erreichen das kleine Eiland über einen in Brücken und Wasserläufen eingebetteten künstlichen Damm vom Festland Kubas aus. Cayo Coco hat jedoch nicht nur weiße Karibikstrände und beeindruckende Naturschätze zu bieten, sondern auch komfortable Hotelanlagen, die aufgrund des staatlich gesteuerten Tourismus nie überlaufen sind.

Guardalavaca

In dieser Region im Norden Kubas liegt auch die gleichnamige Stadt. Obwohl der Ort vergleichsweise klein ist, ist er mit der Zeit zu einem Synonym für ein El Dorado der Taucher geworden. Von hier aus starten Sonnenanbeter und Taucher zu den kilometerlangen palmengesäumten weißen Sandstränden, um die wohltuende karibische Sonne zu genießen und in dem glasklaren Wasser die bunte Unterwasserwelt mit ihren vorgelagerten Korallenriffen zu bewundern. Zahlreiche Restaurants, Hotels, Sportmöglichkeiten und Veranstaltungen mit typisch kubanischer Musik bieten ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm für Familien mit Kindern.

Sierra Maestra

Wer nicht nur exotisches Flair unter karibischer Sonne genießen, sondern die Vielfalt des Inselstaates kennen lernen möchte, sollte einen Abstecher in die Sierra Maestra machen, die größte Gebirgskette Kubas. In dieser Region findet sich die ganze Bandbreite der Flora und Faunas Kubas wieder. Die romantische Bergwelt ist über schmale Serpentinen und Wanderwege zu erreichen. Naturkenner finden seltene Baumarten und Pflanzen. Sportliche Besucher erklimmen den höchsten Berg Kubas, den Pico Turquino. Die Anstrengung lohnt sich, denn Sie werden mit einem herrlichen Panorama, das sich über die ganze Karibikküste erstreckt, belohnt. Bei klaren Sichtverhältnissen schicken Sie einen Gruß an die Nachbarinseln Haiti und Jamaica. Auf 1.214 Höhenmetern befindet sich der Nationalpark Gran Piedra mit der Wallfahrtskirche El Cobre. Die weiße Basilika liegt eingebettet in die grüne Gebirgslandschaft und ist Anziehungspunkt für viele kubanische Gläubige.

Varadero

Dieses kubanische Sondergebiet liegt 120 km östlich von der Hauptstadt Havanna. In der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts prägten wohlhabende Hacienda-Besitzer und Amerikaner diese Region. Entsprechend entwickelte sich die Infrastruktur, viele Villen, Golfplätze und Hotels wurden errichtet. Heutzutage ist Varadero eines der beliebtesten Urlaubsziele Kubas. Die langgestreckte Halbinsel bietet zahlreiche All-Inclusive-Hotels mit vielen Unterhaltungs- und Sportmöglichkeiten. Ein großer Golfplatz und idyllischer Yachthafen runden die touristische Atmosphäre ab. Weiße Strände mit vorgelagerten Riffen und einer artreichen Unterwasserwelt sind sowohl für Sonnenanbeter als auch für aktive Taucher der richtige Ort, um einen erholsamen Tag zu verbringen. 

Valle de Viñales in Pinar del Rio

Dieses Tal befindet sich im äußersten Westen Kubas in der Provinz Pinar del Rio. Wenn es Sie nicht nur karibisches Strandflair genießen wollen, sollten Sie einen Abstecher in diese außergewöhnliche Landschaft machen, die die vielseitige Vegetation Kubas perfekt widerspiegelt. Das Tal liegt eingebettet in die Sierra de los Organos (Orgelpfeifengebirge). Entdecken Sie die Mogotes, die durch Erosion entstandenen 400 Meter hohen Kegelfelsen. Sie liegen inmitten einer grünen Landschaft mit fruchtbaren Feldern, tropischen Gewächsen und rotbrauner Erde. Die Hauptattraktion Ihrer Entdeckungsreise sind die in der Felsen- und Tallandschaft eingebetteten Höhlen und einige Aussichtspunkte, von denen aus Sie am frühen Morgen und am Abend, wenn leichte Nebel das Tal durchziehen, die Gelegenheit für einmalige Fotos bekommen. .

Trinidad in Sancti Spíritus

Die in der Provinz Sancti Spíritus gelegene Kolonialstadt mit ihren Kirchen, Villen und Häusern aus der Kolonialzeit zeigt Ihnen, wie das Leben unter den spanischen Konquistadoren ausgesehen hat. Von hier aus erreichen Sie den Nationalpark Topo de Collantes und die Gebirgslandschaft Sierra de Escambray. Im Valle de los Ingenios bekommen Sie einen Einblick in den Zuckerrübenanbau. In diesem Zuckermühlental finden Sie noch heute Überreste der Sklavenunterkünfte, Zeitzeugen einer weniger glorreichen Epoche des Landes, gleichzeitig jedoch Geschichte zum Anfassen.

Bewertung für sonnenklar.TV - Euvia Travel GmbH

ekomi.jpg
4.3 von 5 Sternen
aus 4503 Bewertungen
Ich habe bisher beim Reiseveranstalter Sonnenklar.TV nur gute und dennoch günstige Reisen gebucht. Die Buchung per Internet ist einfach und die Suchmasken sind gut gegliedert. Die Erreichbarkeit von Sonnenklar.TV sowohl per E-Mail als auch per Telefon ist sehr gut. Bei Fragen oder Problemen wurde mir schnell und zu meiner Zufriedenheit geantwortet
29.11.2018