Allgemeine Informationen Oman

Reiseziel Oman - ein Überblick

Die sagenumwobene Seefahrernation Oman mit ihren faszinierenden Landschaften und atemberaubenden Sehenswürdigkeiten gilt immer noch als absoluter Geheimtipp für kulturbegeisterte Urlauber, dabei ist das rund 310.000 km² große Sultanat von Deutschland in nur knapp sechs Flugstunden erreichbar. Oman liegt im östlichen Teil der Arabischen Halbinsel, zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten im Nordwesten, Saudi-Arabien im Westen sowie Jemen im Südwesten. Die Hauptstadt Maskat liegt an einer felsigen Bucht an der nordöstlichen Küste des Landes.

 

Bevölkerung

Obwohl der Golfstaat als absolute Monarchie geführt wird, besitzt er gleichzeitig auch eine Verfassung. Das exotische Land gilt als sehr fortschrittlich, besitzt eine gut ausgebaute Infrastruktur und eine wohlhabende Mittelschicht. Aufgrund seiner niedrigen Kriminalitätsrate gilt der Oman als sicheres Reiseland und liegt in einer renommierten Rankingliste der weltweit stabilsten und sichersten Staaten nur knapp hinter Deutschland. Die Amtssprache der nur 4,4 Millionen Omaner ist Arabisch, ihre Staatsreligion ist der Islam, zu 75% mit gemäßigter, ibaditischer Ausrichung. Im Oman findet man daher auch christliche Kirchen und Hindutempel, denn Religion gilt in diesem arabischen Staat als Privatsache.

Klimatische Verhältnisse

In Oman herrscht überwiegend ein subtropisches Klima, durch die Beeinflussung des Monsuns gestaltet es sich landesweit aber durchaus sehr abwechslungsreich. Während die nördliche Küstenregion milde Winter und trockene, heiße Sommer mit über 40 Grad bietet, ist es im nordöstlich gelegenen Hadschar-Gebirge im Winter sehr kühl, mit Temperaturen unter dem Gefrierpunkt, im Sommer dagegen warm und feucht. Das Landesinnere mit seiner üppigen Wüstenfläche erreicht im Sommer Temperaturen von 50 Grad und mehr, in den Wintermonaten sinken die Temperaturen auf nahezu milde 25 Grad. Der südliche Teil des Omans offeriert eher tropische Verhältnisse, mit milden Wintern und erträglich heißen Sommermonaten.

Anreise

Der Golfstaat Oman ist am besten mit dem Flugzeug zu erreichen, nahezu täglich werden Flüge von Deutschland aus angeboten. Flugziel ist dabei der Seeb International Airport rund 25 km westlich der Hauptstadt Maskat.

Einreise

Für eine Einreise in den Oman wird ein Reisepass benötigt, der Personalausweis ist nicht ausreichend. Auch Kinder müssen über einen eigenen Kinderreisepass verfügen. Die Reisedokumente müssen noch mindestens sechs Monate Gültigkeit besitzen. Auch ein Visum ist notwendig, welches elektronisch vorab beantragt werden muss. Einzelheiten können bei der omanischen Botschaft in Berlin vorabangefragt werden.

Währung

Die Währung im Oman ist der Omanische Rial (OMR), dabei entspricht ein OMR etwa € 2,45. 1.000 Baisa sind ein Rial. Banknoten werden in den Werten 100 und 200 Baisa sowie 0,5, 5, 10, 20 und 50 Rials ausgegeben, Münzen als 5, 10, 25 und 50 Baisa.

Banken und Geldautomaten

Banken haben im Oman in der Regel Samstag bis Mittwoch von 8.00 - 12.00 Uhr geöffnet, am Donnerstag von 8.00 - 11.00 Uhr. Geldautomaten sind unter anderem in Hotels und größeren Warenhäusern zu finden. Die gängigen Visa-Karten und die MAESTRO EC-Karte werden üblicherweise akzeptiert.

Trinkgelder

Als Anerkennung für erbrachte Dienste ist die Gabe eines Trinkgelds in Höhe von ein paar Hundert Baizai im Oman zu empfehlen. Es gilt zu beachten, dass im Restaurant normalerweise bereits eine Servicegebühr von 15-20% in den Rechnungspreis mit eingerechnet wurde.

Elektrizität

Das Stromsystem basiert auf 240 Volt / 50 Hz Wechselstrom, das Mitführen eines (drei-poligen britischen Steckers ist daher unbedingt anzuraten. US-Geräte benötigen einen speziellen Adapter.

Telefon

Die Vorwahl für den Oman lautet +968. Die meisten deutschen Handynetz-Provider haben mit dem einzigen omanischen Festnetzanbieter Omantel Roamingverträge abgeschlossen. Günstige omanische Prepaid-Karten sind unter anderem am Flughafen erhältlich, diese benötigen jedoch ein SIM-Lock-freies Endgerät.

Verhaltensempfehlungen

Der Omaner gilt prinzipiell als freundlich und Touristen gegenüber sehr aufgeschlossen. Dennoch sollte auf einen ausreichenden Respekt gegenüber den traditionellen Gepflogenheiten des Landes geachtet werden. So sollten Frauen und Männer bei der Kleiderwahl auf eine Bedeckung von Schultern, Armen und Beinen achten, von öffentlichen Liebesbekundungen unbedingt absehen und während des Ramadan selbstverständlich auch nicht öffentlich essen, trinken oder rauchen. Die Kenntnis der typischen Begrüßungsformel „Salam aleikum“ (Friede sei mit dir!) und „Wa aleikum as-salam“ (Und Friede mit dir!) wird von den Omanern als sehr angenehm empfunden.

Essen und Trinken

Die omanische Küche gilt als äußerst vielfältig, ist durchzogen von afrikanischen, fernöstlichen und auch westlichen Einflüssen. Klassische Fleischspeisen sind Hühnchen, Lamm und Ziege, dazu wird gerne Reis sowie verschiedene Gemüsesorten gereicht. Auch Kichererbsen kommen in verschiedenen Zubereitungsformen regelmäßig auf den Tisch, beispielsweise als Humus oder Falafel. Als Süßspeise ist im arabischen Raum das sogenannte Halwa sehr beliebt, ein Mus aus Ölsamen und Zucker oder Honig, mit Vanille, Kakao und Nüssen verfeinert. Nach dem Essen wird gerne ein starker, mit Kardamom und Nelken gewürzter Kaffee getrunken, der in kleinen Bechern gereicht wird.

Bewertung für sonnenklar.TV - Euvia Travel GmbH

ekomi.jpg
4.29 von 5 Sternen
aus 4650 Bewertungen
Gute Preise würde ich immer wieder ihr Buchen aber was erzähle ich macht ja eh meine Frau schon seit Jahren
30.07.2019