Allg. Infos
Kroatien

Allgemeine Informationen Kroatien

Kroatiens Regionen im Überblick

Die Republik Kroatien ist ein südeuropäischer Staat und Mitglied der Europäischen Union. Das Land grenzt an Slowenien, Ungarn, Serbien, Bosnien und Herzegowina sowie Montenegro. Nicht zuletzt aufgrund des Klimas und der Lage am Adriatischen Meer zählt Kroatien mit zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen Europas.

 

 

Flagge

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsangehörige können mit einem gültigen Reisepass, vorläufigen Reisepass, gültigen Personalausweis, vorläufigen Reisepass sowie Kinderreisepass in Kroatien Urlaub machen. EU-Bürger müssen sich bei einer Aufenthaltsdauer von bis zu 90 Tagen nicht behördlich registrieren lassen. Nach Ablauf dieser Frist ist eine Meldung bei den örtlichen Stellen nötig.

 

 

EU

Zollvorschriften

Grundsätzlich wird empfohlen, alle einzuführenden Güter und Waren dem Zoll zu melden. Einzuführende Waren mit einem Wert von unter 300 Euro auf dem Landweg, unter 430 Euro mittels Flugverkehr müssen nicht beim Zoll angemeldet werden. Für Schecks sowie Bargeld gilt eine schriftliche Meldepflicht ab einem Betrag von über 10.000 Euro. Die Einfuhr von Sport- sowie Jagdwaffen ist in jedem Fall meldepflichtig. Auch Gegenstände, die als Waffen gelten oder als solche benutzt werden könnten (Messer, Pfefferspray), müssen beim Zoll angemeldet werden. Zollfrei eingeführt und ausgeführt werden können 200 Zigaretten, 500 Gramm Kaffee sowie 1 Liter Spirituosen.

 

 

Hafen

Haustiere

Haustiere, mit Ausnahme von exotischen Tieren, die einer besonderen Kontrolle bedürfen, können, sofern eine Tollwutimpfung nachzuweisen ist, mit einem tierärztlichen Attest, einem Heimtierausweis oder einem Mikrochip mit nach Kroatien genommen werden.

 

 

Wald

Anreise

Kroatien kann mit dem PKW, dem Bus, dem Zug, auf dem Seeweg oder per Flugzeug erreicht werden. Für die Fahrt mit dem Auto empfiehlt sich eine der zwei Hauptrouten, München-Villach-Ljubljana-Koper oder München-Villach-Udine-Triest-Rijeka. Gebühren für die Autobahnen fallen in Österreich, Slowenien, Italien und Kroatien an. Sowohl von Deutschland und Österreich als auch von der Schweiz aus fahren regelmäßig Linienbusse nach Zagreb sowie Rijeka oder Ljubljana. Etwas hochpreisiger ist die Anfahrt mit der Bahn, von Deutschland, Österreich und der Schweiz aus gibt es relativ gute Zuganbindungen nach Rijeka. Linienflüge führen nach Zagreb, Rijeka oder Ljubljana von Deutschland. Österreich und der Schweiz Gute Fährverbindungen existieren zwischen Italien und Istrien. .

 

 

Café

Verkehrsnetz innerhalb des Landes

Das Linienbusnetz im Nah- und Fernbereich ist passabel, Autobusse fahren regelmäßig, vor allem in der Küstenregion. Die Preise für Busfahrten in Kroatien sind vergleichsweise niedrig. Allerdings sind die Fahrzeuge in der Regel eher alt und weniger komfortabel. Um Kroatien mit dem eigenen Auto zu erkunden, genügen ein nationaler Führerschein sowie eine nationale Zulassung. Die internationale grüne Versicherungskarte ist für Urlauber ratsam. Einen Mietwagenverleih finden Reisende in allen größeren sowie touristisch erschlossen Ortschaften des Landes. Zumeist sind hier ein Mindestalter von 21 Jahren sowie zwei Jahre Fahrpraxis Voraussetzung. Regionale Fährverbindungen führen zu den umliegenden Inseln, insbesondere an der Küstenlinie Rijeka-Dubrovnik. Hierbei ist keine Platzreservierung möglich. Die internationalen Fährlinien nach Griechenland oder Italien sehen eine Platzreservierung vor, jedoch nur bei Meldung der Passagiere im Hafenbüro mindestens zwei Stunden vor Abfahrt.

 

 

Meer

Übernachtungsmöglichkeiten

Das Übernachten auf Park- und Rastplätzen sowie wildes Camping sind in ganz Kroatien verboten. Das Land verfügt über mehr als 250 Campingplätze, wovon sich die meisten entlang der adriatischen Küste befinden. Es finden sich hoch modernisierte, bestens gepflegte Anlagen gehobenen Standards oder der Luxusklasse wie auch kleinere, weniger exklusiv ausgestattete Plätze. Kroatien verfügt als beliebte Urlaubsdestination außerdem auch über zahlreiche Hotels sowie Ferienwohnungen und Ferienhäuser. Die Preise variieren hierbei je nach Etablissement und Lage, jedoch sind in der Hauptsaison die Preise höher als in der Nebensaison.

 

 

Wasserfall

Reisezeit

Als Hauptreisezeit für einen Urlaub in Kroatien gelten die Monate Juli und August. In dieser Zeit fallen die Kosten für Unterkünfte höher aus. Vorabreservierungen für Hotelzimmer, Ferienwohnungen und Ferienhäuser sind unbedingt ratsam in der Zeit von Juni bis September. Für Reisende, die keinen Badeurlaub an Kroatiens Küste bevorzugen, lohnen sich Aufenthalte auch im Mai, dann ist das Klima recht mild, jedoch bleibt die Sommerhitze aus. Im Herbst ist häufig mit kühleren Winden zu rechnen, im Winter haben viele Hotels sowie Restaurants und Bars vor allem entlang der Küste bereits vollständig geschlossen.

 

 

Boote

Zahlungsmittel

In den Großstädten sowie den touristisch gut erschlossenen Ortschaften Kroatiens werden gängige Kreditkarten von den meisten Hotels, Pensionen, Restaurants, Tankstellen und Einkaufszentren akzeptiert. Um Geld umzutauschen, stehen Wechselstuben zur Verfügung. In häufig frequentierten Ferienorten befinden sich stets Geldautomaten und Banken sind in der Regel wochentags bis 18.00 Uhr geöffnet.

 

 

Brücke

Trinkgeld

In Hotels und Pensionen wird ein Trinkgeld von circa 2,50 Euro oder mehr pro Woche empfohlen. Als angemessener Betrag für Trinkgeld in Restaurants gelten 10 Prozent vom Rechnungsbetrag.

Fleischgericht

Medizinische & gesundheitliche Infos

Für ärztliche Behandlungen bei Akutfällen reicht die Vorlage der deutschen Krankenkassenkarte, allerdings können selbst zu tragenden Kosten durch nötige Untersuchen anfallen. Außerdem kommen in manchen Fällen Zuzahlungen für Medikamente auf erkrankte Urlauber in Kroatien zu. Es empfiehlt sich, eine private Reisekrankenversicherung abzuschließen, da die Rückführung der Patienten nach Deutschland von der gesetzlichen Krankenkasse nicht übernommen wird.

 

 

Wälder

Kleiner Sprachführer

DeutschKroatisch
JaDa
NeinNe
BitteMolim
DankeHvala
Wie bitte?Oprostite
Ich verstehe nichtNe razumijem
EntschuldigungŽao mi je
Guten Morgendobro jutro
Guten TagDobar dan
Gute AbendDobra večer
Gute nachtLaku noć
HalloBok
Wieviel kostet es? Koliko to košta
Wie gehts?Kako ste
TschüssPozdrav

Kontaktdaten

Deutsche Botschaft:

Straße: Ulica grada Vukovara 64, Zagreb
Tel. 01/630 01 00, Fax 615 55 36

 

Notruf:

Feuerwehr (vatrogasci): 93

Rettung (hitna pomoc): 94

ADAC-Notruf in Zagreb (deutschsprachig): Tel. 01/344 06 66

Bewertung für sonnenklar.TV - Euvia Travel GmbH

ekomi.jpg
4.33 von 5 Sternen
aus 4390 Bewertungen
Wir sind schon sehr viel mal mit Sonnenklar in Urlaub gefahren/geflogen und wurden noch nie enttäuscht
27.04.2018