Bild

sonnenklar.TV informiert

Das Coronavirus hat weltweit zu Reisebeschränkungen geführt, doch glücklicherweise wurde diese Reisewarnung bereits in vielen Urlaubsdestinationen aufgehoben. Auf dieser Seite halten wir Sie immer auf dem Laufenden, in welches Land wieder eingereist werden kann, welche Hygiene Konzepte umgesetzt werden und zeigen Ihnen, wie die Lage aktuell vor Ort aussieht.

Wir hoffen, Sie haben genauso Vorfreude auf Ihre nächste Reise wie wir uns freuen, Sie trotz der schwierigen Lage in den wohlverdienten Urlaub bringen zu können!

 

Folgend finden Sie Informationen zu den beliebtesten Reisezielen von sonnenklar.TV. Sollte Ihr Land nicht dabei sein, finden Sie hier eine Übersicht weiterer Urlaubsländer. 

 

URLAUB TROTZ CORONA - DIESE URLAUBSZIELE SIND AKTUELL KEINE RISIKOGEBIETE*

*Stand: 08.01.2021

 

EINREISE-INFOS ZU DEN BELIEBTESTEN REISEZIELEN*

Ägypten

Einreise: Seit dem 01.07.2020 dürfen deutsche Touristen wieder in die Badedestinationen der Regionen Rotes Meer, Südsinai und Matrouh reisen – das beinhaltet unter anderem Hurghada und Sharm eh Sheikh. Bei der Ankunft wird eine Temperaturmessung bei Ihnen vorgenommen und Kontrollkarten müssen ausgefüllt werden. Zusätzlich müssen Sie eine gültige Krankenversicherung vorweisen.  

PCR Test / Quarantäne: Es muss ein negativer PCR-Test vorgelegt werden. Je nach Flughafen darf es nicht älter als 72 / 96 Stunden sein. Alternativ kann der Test auch vor Ort erfolgen, sofern Sie über Hughada, Sharm el Sheikh , Marsa Alam oder Taba einreist. Das Testergebnis liegt nach ca. 48 Stunden vor. Bis dahin müssen Sie sich im Hotel in Selbstisolation begeben. 

Deutschland

Seit dem 02.11.2020 ist deutschlandweit ein Lockdown in Kraft getreten, der noch für den gesamten Dezember auch eine Schließung der Gastronomiebetriebe sowie ein Verbot touristischer Übernachtungen und von Veranstaltungen vorsieht. Der Lockdown wurde vorerst bis zum 31.01.21 terminiert.

Griechenland

Einreise: Die Einreise nach Griechenland aus Deutschland ist erlaubt. Sie müssen spätestens 24 Stunden vor Ankunft online das Formular „Passenger Locator Form“ ausgefüllt habt. Sie bekommen dann per Mail oder aufs Handy einen Barcode, den Sie bei Einreise vorzeigen müssen. Für die Einreise aus anderen Ländern (auch über den Luftweg) gelten andere Bestimmungen! Die Einreise auf dem Landweg über Nordmazedonien, die Türkei oder Albanien ist aktuell nicht möglich.  

PCR Test / Quarantäne: Bei der Einreise muss ein negativer PCR Test vorgelegt werden. Dieser darf auf dem Luftweg max. 72 Stunden alt und in englischer Sprache mit persönlichen Angaben sein. Vom 18.12.2020 – 07.01.2021 wird nach Ankunft in Griechenland ein weiterer Test durchgeführt.

Italien

Einreise: Die Einreise nach Italien ist möglich. An Flughäfen, Häfen und im Überlandsverkehr müssen Sie sich aber weiterhin auf Gesundheitskontrollen einstellen, zusätzlich muss eine Selbstdeklaration ausgefüllt werden. Bei der Einreise mit dem Auto gilt eine Mundschutzpflicht und auch eine Beschränkung der Personenanzahl.

PCR Test / Quarantäne: Zwischen dem 21.12.2020 und dem 06.01.2020 müssen alle Einreisenden in Quarantäne. 

Fernreisen

Kuba: Die Einreise ist für Urlauber wieder möglich. Um nach Cayo Coco, Cayo Cruz oder Cayo Guillermo einzureisen, müssen Sie mit einem Charterflug ankommen, der direkt am Flughafen Jardines del Rey landet.
Bei der Einreise muss ein negativer COVID-19 Test vorgezeigt werden und einen weiterer vor Ort gemacht werden (Kosten ab 1.12.: 30 USD) . Hotelgäste müssen nach Vorlage eines negtiven Tests nicht in Quarantäne. Für Personen in anderen Unterkünften können andere Regelungen gelten.  

Malediven: Die Grenzen sind seit dem 15.07.2020 für Urlauber wieder geöffnet, Sie dürfen sich allerdings nur in dem gebuchten Resort aufhalten. Sie müssen eine Bestätigung der Buchung vorlegen und auch eine Gesundheitserklärung abgeben. Diese muss vorab online ausgefüllt werden. Bei Ankunft finden Temperaturmessungen statt und stichprobenartig Corona Tests. Sollten Sie Symptome haben, müssen Sie auf eigene Kosten einen Test machen. Zusätzlich müssen Sie vor Ort eine Immigration Arrival Card ausfüllen. Ein negativer COVID-19 Test ist seit dem 10.9.2020 Pflicht.

Österreich

Einreise: Die neue Einreiseverordnung für Einreisende aus Risikogebieten (gültig bis 31. März 2021) sieht eine verpflichtende 10-tägige Quarantäne für Reisende aus Deutschland und eine verpflichtende Einreiseanmeldung vor. Systematische oder stichprobenartige Grenzkontrollen finden statt. Mit Verzögerungen an der Grenze bei Einreise nach Österreich muss gerechnet werden.

Spanien

Einreise: Einreisen nach Spanien sind möglich. Seit dem 01.07.2020 müssen alle Einreisenden ein elektronisches Formular im Spain Travel Health-Portal ausfüllen. Sie können es entweder online ausfüllen oder sich die kostenlose SpTH-App herunterladen. Der Code kann maximal 48 Stunden vor Einreise erstellt werden. An der Grenze erfolgen zusätzlich umfassende Gesundheitskontrollen. 
PCR Test / Quarantäne: Reisende aus Risikogebieten (Aktuell zählt auch Deutschland dazu) müssen seit dem 23.11.2020 einen negativen PCR Test, der nicht älter ist als 72 Stunden, vorweisen. Diese Regelung betrifft neben den Balearischen Inseln auch die Kanarischen Inseln!

Portugal

Einreise: Für deutsche Staatsbürger gibt es aktuell keine Einreisebeschränkungen mehr. Für die Einreise müssen Sie aber vorab ein Online Formular ausfüllen (Passenger Locator Card). Zusätzlich werden Temperaturmessungen bzw. Gesundheitsscreenings vorgenommen. Liegt Ihre Körpertemperatur über 38°C, können ärztliche Untersuchungen folgen. Diese können auch eine Selbstisolation zur Folge haben. 

PCR Test / Quarantäne: Derzeit ist nur ein negativer Covid-19 Test (nicht älter als 72 Stunden) für die Einreise nach Madeira und auf die Azoren erforderlich. 

Türkei

Einreise: Seit dem 11.06.2020 dürfen deutsche Staatsbürger wieder in die Türkei einreisen.

PCR Test / Quarantäne: Für die Einreise ist ein negativer PCR-Test nötig, der nicht älter ist als 72 Stunden. Im Flugzeug muss ein Einreiseformular mit Kontaktdaten  ausgefüllt werden und es finden bei Einreise Gesundheitstests statt.

V.A.Emirate

Einreise: Seit dem 24.September 2020 können Urlauber wieder in die VAE einreisen. Es muss vor der Reise die Covid 19 DX Smart App heruntergeladen werden. Bei der Einreise nach Abu Dhabi muss eine Verpflichtung zur „Einhaltung von Vorsichtsmaßnahmen“ unterzeichnet und auch Kontaktdaten hinterlegt werden. Bei der Einreise nach Dubai kann es bei der Ankunft aus bestimmten Ländern sein, dass ein zweiter Test gemacht werden muss. Zudem muss eine Auslandskrankenversicherung vorgelegt werden. Zudem ist man verpflichtet sich je nach Emirat eine App herunterzuladen. 

PCR Test / Quarantäne: Es muss ein negativer PCR Test vorgelegt werden. Dieser darf nicht älter als 96 Stunden sein. Bei Direktflügen zwischen Deutschland und Dubai entfällt die Pflicht. Der Test muss dann allerdings in Dubai gemacht werden. Bis das Ergebnis vorliegt, müssen Sie sich in Selbstquarantäne begeben. Die Quarantäne Bedinungen unterscheiden sich. Bei der Einreise nach Abu Dhabi muss ein Test gemacht werden und bis zum zweiten negativen Test besteht Quarantäne. In dieser muss ein elektronisches Armband getragen werden.

*Alle Angaben sind ohne Gewähr von Richtigkeit und Vollständigkeit. Stand: 04.01.2021

 

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN - WIR ANTWORTEN

Was passiert, wenn mein Urlaub wegen Corona vom Veranstalter abgesagt wird?

Sollte Ihre Reise coronabedingt vom Veranstalter abgesagt werden müssen, werden Sie selbstverständlich darüber im Voraus informiert. Sie können sich danach entscheiden, ob Sie Ihre bereits gezahlte Leistung wieder erstattet bekommen wollen oder ob Sie diesen Betrag gerne als FTI GROUP Urlaubsguthaben erhalten möchten. Mit diesem Guthaben können Sie sich nicht nur Ihre nächste Reise sichern, sondern erhalten obendrauf einen € 200,- GROUP Cashvoucher, welchen Sie wie ein Taschengeld vor Ort verwenden können.

Wo finde ich aktuelle Informationen zu meinem Reiseland?

Eine Auflistung der Einreisebestimmungen verschiedener Urlaubsländer finden Sie hier oder auf der Website des Auswärtigen Amtes.

Vor dem Urlaub: Was muss ich hinsichtlich Einreiseformularen und möglichen Tests beachten?

Die meisten Urlaubsländer verlangen bei Einreise die Vorlage eines negativen Covid-19-Tests sowie ggf. das Ausfüllen eines Einreiseformulars. Dies unterscheidet sich allerdings von Land zu Land bzw. teilweise von Region zu Region innerhalb eines Landes. Die FTI Group informiert mittels der Rechnung über die zum Buchungszeitpunkt gültigen Einreisebestimmungen bzw. informiert die Gäste vor Abreise, falls sich die Einreisbestimmungen ändern sollten.

Während des Urlaubes: Was passiert bei Reiseabbruch oder verspäteter Rückkehr?

Dank unserem bei ausgewählten Reisen* inkludierten Corona-Schutz der HanseMerkur werden Ihnen bei Reiseabbruch nachweislich entstandene zusätzliche Rückreisekosten/Mehrkosten sowie nicht in Anspruch genommene Reiseleistungen, sofern die Reise innerhalb der zweiten Reisehälfte abgebrochen wird, erstattet. Sollte Ihre Reise innerhalb der ersten Reisehälfte abgebrochen werden, wird Ihnen der gesamte Reisepreis erstattet.

Bei verspäteter Rückreise erstatten wir Ihnen nachweislich entstandene zusätzliche Rückreisekosten/Mehrkosten sowie zusätzliche Kosten für die Unterkunft, entsprechend der gebuchten Hotelklasse (maximal € 250,- pro Tag; bis zu 14 Tage). Weitere Informationen erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen.

 

*Gilt nur für ausgewählte Angebote, die mit dem Hinweis „inklusive kostenlosem Corona-Schutz“ gekennzeichnet sind.

 

Nach dem Urlaub: Was muss ich nach meiner Reise-Rückkehr beachten?

Laut dem Auswärtigen Amt müssen sich Reiserückkehrer aus einem Risikogebiet  vor Einreise nach Deutschland über www.einreiseanmeldung.de anmelden und hierüber einen Nachweis mit sich führen. Nach Einreise in Deutschland wird eine 10-tägige Quarantäne vorgegeben. Diese 10-tägige Quarantäne kann nach den geltenden landesrechtlichen Vorschriften frühestens nach dem 5. Tag nach Einreise durch ein negatives Covid-19-Testergebnis beendet werden.*

 

*kann Abweichungen beinhalten, da manche Bundesländer individuelle Regelungen haben.

 

CORONA-HYGIENEMAßNAHMEN

 

Meeting Point Hotels: Hygiene Konzept für Ihren sorglosen Urlaub

Folgende allgemeinen Hygiene-Maßnahmen werden in allen Meeting Point Hotels angewendet und geben Ihnen als Gast somit die notwendige Sicherheit während Ihres Urlaubes:

 

  • Das Hotelpersonal trägt Masken und Handschuhe in Abstimmung mit den Anordnungen der lokalen Behörden
  • Alle Mitarbeiter sind geschult sich den Hygienestandards konform zu verhalten und tragen zu jeder Zeit Sorge, dass die Mindestabstände von Gästen und Personal eingehalten werden
  • Spender für Desinfektionsmittel sind an der Rezeption, am Eingang von Restaurants und Bars, am Eingang der Aufzüge auf jeder Etage verfügbar
  • Busse und Transferfahrzeuge werden regelmäßig desinfiziert und sind mit Masken und Hand-Desinfektionsmittel ausgestattet

 

Hier finden Sie alle Infos über weitere Hygiene-Maßnahmen in folgenden Bereichen: Rezeption, Zimmer, Gastronomie und Wellnessbereiche.

 

 

REISEEXPERTEN BERICHTEN ÜBER DIE LAGE VOR ORT

 

Unser Moderator Jan Kunath aus Gran Canaria

 

Gut zu Wissen: Kostenlose Corona-Versicherung ab sofort gültig für alle Urlauber auf den Kanaren!

Die Tourismusministerin unterzeichnete ein Abkommen mit einem Versicherungsunternehmen, welches besagt, dass Im Falle einer Infektion auf den Kanarischen Inseln für die Urlauber keine zusätzlichen Kosten anfallen werden. In der Versicherung enthalten ist unter anderem der Rückflug in die Heimat, die Quarantäneunterkunft sowie sämtliche medizinische Kosten.

Unser Moderator Ulf-Dieter Kunstmann aus Kalabrien

 

 

Unsere Urlaubscheckerin Hatice aus der Türkei

 

Moderatorin Mary in Italien am Gardasee

 

Unsere UrlaubsCheckerin Antonia auf Malta im LABRANDA Riviera Hotel

 

Bewertung für sonnenklar.TV - EUVIA Travel GmbH

ekomi.jpg
4.27 von 5 Sternen
aus 4780 Bewertungen
Buche immer über Sonnenklar ,Hotels und Preise sind super.Wenn man über Telefon bucht ,sind am Ende der Leitung sehr nette und bemühte Mitarbeiter. Alles Spitze macht weiter so.
22.01.2021