Auswahl löschen Auswählen übernehmen
(*) Wenn Sie keinen Abflughafen auswählen, werden alle verfügbaren Abflughäfen angezeigt.
schliessen
Auswahl löschen Auswählen übernehmen
(*) Wenn Sie keinen Abflughafen auswählen, werden alle verfügbaren Abflughäfen angezeigt.
schliessen
Flug & HotelHotel
Auswahl löschen Auswählen übernehmen
(*) Wenn Sie keinen Abflughafen auswählen, werden alle verfügbaren Abflughäfen angezeigt.
schliessen
HochseeFluss
Badeseen-Vergleich
Badeseen-Vergleich
Alle Badeseen im Vergleich
Hier kommen Sie zur Übersicht
 

Aktivitäten-Karte vom Walchensee

 

Überblick über den Badesee Walchensee

 

Der Walchensee, im südlichsten Zipfel von Oberbayern gelegen, ist ein wahres Urlaubsidyll: Schroff umrahmen die Ausläufer des Karwendelgebirges den smaragdgrünen Gebirgssee. Am Ufer gibt sich der Walchensee weitgehend naturbelassen, mit Schilfrohr, natürlichen Kiesstränden und verwunschenen Fischerhütten. Das sommerwarme Wasser des mit 192 Metern tiefsten deutschen Alpensees ist ideal zum Planschen, die oftmals flach abfallenden Badeplätze locken viele Familien an. Überhaupt liebt der Nachwuchs einen Ausflug ins Wikingerdorf Flake, einer Kulisse für den Film „Wikie und die starken Männer“ war. Und längst schon haben Windsurfer und Segler die außergewöhnlichen Windverhältnisse für sich entdeckt. Taucher schätzen hingegen die gute Sichtweite unter Wasser.

 

 

Gemeinsam mit dem nördlich gelegenen Kochelsee verschmilzt der Walchensee zur „Zwei-Seen-Region“. Ein Erlebniskraftwerk und der Kesselbergpass verbinden die beiden Gewässer. Am Walchensee hat jede Jahreszeit ihren eigenen Reiz: Im Sommer entdecken Radfahrer und Mountainbiker den Uferweg oder die umliegende Bergwelt. Der Herbst kleidet die Natur in ein buntes Kleid, das vom Gipfel des Herzogenstands besonders malerisch wirkt. Und der Winter überzieht die Voralpen mit einer weißen Schneedecke, die zum Rodeln, Schneeschuhwandern, Langlaufen oder Skifahren mit der ganzen Familie einlädt. Überhaupt lockt der Walchensee nicht nur mit vielen Aktivitäten, sondern ist ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge: Die bayerische Metropole München erreichen Sie in gut einer Autostunde in Richtung Norden. Steuern Sie hingegen den Süden an, begrüßt Sie Österreich nach nur wenigen Kilometern mit seinen Tiroler Alpengipfeln.

 

 

1. Wassertemperatur im Jahresverlauf

 

2. Aktivitäten am See 

 

3. Hotelangebote am See

Wassertemperatur am Walchensee

Viele einheimische und auch Gäste nutzen den Walchensee, um an heißen Sommertagen ins kühle Nass zu springen. Im Hochsommer sind Temperaturen von durchschnittlich 18 bis 23 Grad Celsius geradezu ideal, um sich zu erfrischen. Machen wir uns jedoch nichts vor: Der Walchensee ist zwar ein sehr beliebter Badesee, aber auch ein Gebirgssee. Das bedeutet, dass das Schmelzwasser aus dem Karwendel noch im Frühsommer für recht kühle Wassertemperaturen von durchschnittlich 15 Grad Celsius sorgt. Im Spätsommer und Herbst locken ähnliche Temperaturen, von 14 bis 18 Grad Celsius – so viel Erfrischung muss man schon mögen. Oder man begnügt sich mit einem Sonnenbad an einem der schönen Kiesstrände: Sehr beliebt ist das Südufer, an dem von Anfang Mai bis Mitte September – zumindest an Wochenenden – die Wasserwacht auf Badegäste aufpasst.

 

Vom südlichen Ufer aus öffnet sich übrigens ein schöner Blick auf den ganzen See, der an ein Dreieck erinnert, dass sich nach Norden hin zuspitzt. Strandbäder mit rasanten Rutschen oder anderen Attraktionen gibt es am Walchensee nicht. Dafür viele schöne Badeplätze, etwa auf der Halbinsel Zwergern, in der Sachenbacher Bucht, auf der „Suferwiese“ beim Ort Walchensee oder an der „Galerie“, wie der Parkplatz zwischen Urfeld und Walchensee genannt wird. Im Winter gehört das Gewässer, bei entsprechender Witterung, unterdessen den Eisläufern: Diese treffen sich auf dem Eisplatz auf der Halbinsel Zwergern. Wer Stock, Scheibe und mehrere Mitspieler auftreibt, nutzt das gefrorene Natureis zum Eisstockschießen.

Aktivitäten & Sport am Walchensee

Wandern

 

 

Wanderroute Herzogenstand

Was gibt es Schöneres, als einen smaragdgrünen Alpensee – für dessen Farbe übrigens der hohe Kalziumkarbonatgehalt des Wassers verantwortlich ist - von oben zu betrachten? Für diesen unvergesslichen Ausblick lohnt sich eine Wanderung in die umliegende Bergwelt. Als Klassiker gilt eine Tour auf den nordwestlich gelegenen Herzogenstand (1731 Meter ü.d.M.), der als Lieblingsberg von „Märchenkönig“ Ludwig II. gilt. Wenn Sie nicht wirklich geübt im Wandern sind, um die 1200 Höhenmeter zu meistern, sollten Sie vielleicht besser mit der Herzogenstandbahn auf den Berg hinauf schweben. Oben angekommen, können Sie zwischen mehreren Routen wählen: Wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, empfiehlt sich der 2,5 Kilometer lange Panorama-Naturlehrpfad. Auf elf Schautafeln erfährt der Nachwuchs reichlich Wissenswertes über die heimische Flora und Fauna. Von der Bergstation der Herzogstandbahn führt der Weg in nur wenigen Minuten zum Berggasthaus, das zur Einkehr einlädt. Geübte Wanderer zieht es meist weiter auf den Heimgarten (1790 Meter ü.d.M), der vom Herzogenstand über einen mit Stahlseilen gesicherten Gratweg verbunden ist. Schwindelfrei sollten Sie auf diesen Höhenweg unbedingt sein. Falls es Ihnen zu anstrengend wird: Halten Sie inne und genießen sich den Blick auf Kochelsee, Walchensee und die Alpen. Erholen können Sie sich auch unweit des Gipfels, in der Heimgartenhütte, bei einer Brotzeit.

 

Wanderroute Jochberg

Mindestens ebenso reizvoll ist eine weitere Wanderroute vom Walchensee aus: Auf den Jochberg (1567 Meter ü.d.M.), der ebenfalls einen phantastischen Ausblick auf Walchensee und Kochelsee zugleich garantiert. Bei klarem Wetter reicht der Blick sogar bis zum Münchner Olympiaturm. Der Weg beginnt oberhalb von Urfeld und führt an der nur im Sommer bewirteten Jocheralm (1382 Meter ü.d.M.) vorbei zum Gipfel.

 

 

Fahrradfahren

 

 

Radroute Seerundweg

Nach dem Mittagessen in einem zünftigen Wirtshaus noch eine Runde um den Walchensee drehen? Das dürfte selbst für wenig geübte Radfahrer kein Problem sein. Die Uferstraße zieht sich etwa 25 Kilometer um den ganzen See herum. Die Strecke lässt sich in gut zwei Stunden, je nach Kondition, bewältigen. Eine Seeumrundung ist auch für Familien mit Kindern gut geeignet, da kaum Steigungen zu meistern sind. An einigen Stellen, etwa am Westufer, sollte man besonders achtsam sein, da sich hier Rad- und Autofahrer die Trasse teilen. Ein guter Start für die Radtour um den See ist der Ort Walchensee: Die Seeumrundung führt an vielen Drehorten für den Film „Wickie und die starken Männer“ vorbei. Originale Holzhütten vom Dreh gibt es beim Ort Walchensee, im Wikingerdorf Flake, zu besichtigen.

 

Radroute Estergebirge

Mountainbiker finden unterdessen in den umliegenden Bergen ideale Bedingungen für rasante Abfahrten vor. Wenn Sie die Herausforderung suchen, ist eine Rundfahrt um das südlich gelegene Estergebirge fast schon ein Muss. Die Route empfiehlt sich jedoch nur für geübte Mountainbiker. Technisch ist sie zwar nicht allzu anspruchsvoll, aber immerhin misst sie ab dem Südzipfel des Walchensees gut 60 Kilometer. Dafür gibt es unterwegs wunderschöne Ausblicke auf Walchensee, Karwendel und Wetterstein. Tourenräder und Mountainbikes können Sie in Urfeld, Einsiedl und im Ort Walchensee ausleihen. Ideal sind die wärmeren Monate Mitte Mai bis Mitte/Ende Oktober für Radtouren.

 

 

Sportarten mit dem Boot

 

 

Der Walchensee gilt als einer der windsichersten Seen im Alpenvorland. An guten Tagen herrschen hier beste Bedingungen zum Segeln und Windsurfen vor. Dafür ist ein Sogeffekt verantwortlich, bei dem kühlere Bodenluft durch die Sonneneinstrahlung der Talsenke nach oben gezogen wird. Das geschieht nach frischen Nächten, auf die ein sonniger Morgen folgt. Gegen Mittag setzt dann ein konstanter Wind ein, der bis in die Abendstunden anhält. Diese leichte, aber konstante Brise erleichtert auch Anfängern das Windsurfen. Ein beliebter Treffpunkt ist die „Galerie“, ein Parkplatz zwischen Urfeld und Walchensee. Einziges Manko: Der Seezugang ist hier recht steil und die wenigen Parkmöglichkeiten sind äußerst begehrt. Viele Windsurfer ziehen stattdessen die „Wiese“ vor, die sich bei der Surfschule im Ort Walchensee befindet. Ein weiteres Surfzentrum gibt es in Einsiedl am Südufer.

 

Auch Segler schätzen die idealen Windbedingungen auf dem Walchensee. Örtliche Segelvereine führen oftmals Regatten durch, die nicht nur Mitgliedern offenstehen. Vor allem für die Bootsklasse 505-Jolle, die als sportlich und anspruchsvoll gilt, ist der Walchensee ein windsicheres Revier, mit 3 bis 5 Beaufort infolge der thermischen Winde.
Den Walchensee lieben jedoch auch andere Wassersportler, die mit dem Kanu, Kajak oder als Stand Up Paddler unterwegs sind. Motorboote sucht man auf dem Walchensee hingegen vergeblich. Wenn Sie sich auf dem Wasser fortbewegen möchten, können Sie in Urfeld und Einsiedl Ruder-, Tret- und Segelboote ausleihen. Einige Unterkünfte stellen Sportfischern, die den Walchensee gerne als ideales Angelrevier mit vielen Fischarten nutzen, auch eigene Ruderboote zur Verfügung.

 

 

Tauchen

 

 

Taucher schätzen die gute Sichtweite und die attraktive Unterwasserwelt des Walchensees: Mehrere Steilwände, aber auch Autowracks gibt es hier zu entdecken. Der Legende nach soll sogar der Goldschatz des Klosters Benediktbeuren hier auf Grund liegen. Zu den beliebtesten Tauchplätzen am Walchensee zählt die „Galerie“, die auch Badegäste und Windsurfer mögen. Die Einstiegsstelle befindet sich beim linken Wasserturm. Von hier fällt eine knapp 100 Meter lange Steilwand, in der sich viele Fische tummeln, fast senkrecht ab. Der Einstiegsplatz beim rechten Wasserturm führt unterdessen zu einem Autowrack auf 35 Meter Tiefe, vorbei an einer Geröllhalde. Unweit davon entfernt öffnet sich eine Steilwand, in die Sie – mit entsprechender Erfahrung – eintauchen können. Am Tauchplatz „Hackl“, auf der Privatstraße in Richtung Jachenau, etwa zwei Kilometer von der Mautstelle entfernt, können Sie einen VW Käfer auf Grund entdecken. Die Sichtweite ist allerorts gut: Je nach Jahreszeit und Wasserstand kann diese in 20 Meter Tiefe durchaus bis zu 20 Meter betragen. Getaucht werden darf jedoch nicht überall: So steht die bewaldete Walchensee-Insel Sassau, die nicht betreten werden darf, ganzjährig unter Naturschutz. Doch auch im Sommer, zwischen Anfang Juni und Mitte September sind Tauchgänge an beliebten Badeplätzen wie Urfeld, Café Bucherer und Gasthaus Edeltraut verboten. Das gleiche gilt für die Fischlaichgebiete – hier ist zwischen Mitte Oktober und Anfang Februar Tauchverbot. Auskunft über entsprechende Beschränkungen erteilt das Landratsamt in Bad Tölz.

 

 

Hallenbad

 

 

Wenn das Wetter am Walchensee nicht so recht mitspielen mag, hilft oftmals nur eines: Eine kurze Fahrt an den benachbarten Kochelsee. Dort bietet das Hallenbad Kristall trimini in Kochel am See nicht nur die Möglichkeit zum Schwimmen mit Panoramablick, sondern auch Saunieren und Wellnessangebote. Der Nachwuchs dürfte sich für die 90 Meter lange Rutsche sicherlich begeistern lassen. Die Wassertemperatur bewegt sich bei angenehmen 26 bis 34 Grad Celsius. Im Sommer lockt das dazugehörende Freibad mit Liegefläche am Seeufer, einem Steg, direktem Seezugang und einer Kneipp-Anlage. Die Außenbecken verfügen über Sprungtürme, während eine 160 Meter lange Freiluft-Wasserrutschbahn nicht nur den Nachwuchs bei Laune hält. Für Kinder gibt es zudem eine Spielhöhle mit Wasserfontäne, ein Kleinkind-Planschbecken mit Rutsche und Delfin sowie ein Außenkinderbecken zu entdecken – eine abwechslungsreiche Alternative zu einem Badetag am Walchensee.

Hotelangebote für den Walchensee

Bayerische Alpen
Eigenanreise am 06.10.2016
2 Tage mit Frühstück im Doppelzimmer
2 Personen
Bayerische Alpen
Eigenanreise am 27.11.2016
1 Tage mit Frühstück im Doppelzimmer
2 Personen
Bayerische Alpen
Eigenanreise am 19.10.2016
5 Tage mit Frühstück im Doppelzimmer
2 Personen
*zzgl. Serviceentgelt, das zunächst Ihrem Bordkonto automatisch belastet wird. Es steht Ihnen jedoch frei, den Betrag erhöhen, reduzieren oder stornieren zu lassen.
**0,20 Euro/Min. aus dem österreichischen Festnetz und 0,08 CHF/Min. aus dem Schweizer Festnetz, Mobilfunkpreise können abweichen.
''

Bewertungs-
zertifikat
''

Die beliebteste
Website 2013
''


Sehr gut im
Service
''


Sehr gut in
Preis/Leistung
''

iPhone/iPad
App
''

Android
App
''

DeutschlandCard

Mehr Informationen über sonnenklar.TV sonnenklar.TV bei Google+ sonnenklar.TV bei Facebook sonnenklar.TV bei youtube

sonnenklar.TV - Ihr Reisebüro im Fernsehen und im Internet. Reisevideos und Top-Angebote aus den Sendungen von sonnenklar.TV sowie Frühbucherangebote und aktuelle Last Minute Reisen lassen keine Reisewünsche offen. Das Angebot reicht von Kurzfristreisen über Städtereisen, Wellness- und Wochenendreisen bis hin zu Last Minute Flügen und Hotels. Aber auch Liebhaber von Ferienwohnungen kommen bei uns auf Ihre Kosten. Ebenso lassen sich Kreuzfahrten einfach und bequem online buchen.

Wir arbeiten nach dem Motto: 4-Sterne-Reisen zu 2-Sterne-Preisen. sonnenklar.TV - Hier kommen Sie gut weg.

Partner von sonnenklar.TV: BigXtra Touristik GmbH, 5vorFlug, driveFTI, FTI Touristik GmbH