Große Indochinarundreise 


Bestellnummer: 179383

ab € 2699,-

Kambodscha & Laos & Vietnam / Diverse Regionen

Beim Anbieter sonnenklar.TV enthaltene Leistungen:

  • 3 Länder 1 Reise
  • Alle Stadtrundfahrten, Besichtigungen und Eintrittsgelder bereits inklusive!

Inklusivleistungen

  • inkl. Rail&Fly
    Zug zum Flug 2. Kl. & viele öffentliche Verkehrsmittel.
    Hier gelangen Sie zu den Nutzungsbedingungen.
  • Linienflug mit Singapore Airlines (oder vergleichbar) ab/bis Frankfurt nach Luang Prabang zurück von Saigon (Umsteigeverbindung)
  • Linienflug mit renommierter Fluggesellschaft von Vientiane nach Phnom Penh
  • Linienflug mit renommierter Fluggesellschaft von Sieam Reap nach Hanoi
  • Linienflug mit renommierter Fluggesellschaft von Danang nach Saigon
  • Alle Transfers gemäß Reiseverlauf
  • Alle Ausflüge und Eintritte gemäß Reiseverlauf
  • 1x Übernachtung im Nachtzug von Hanoi nach Hue
  • 16x Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels (Landeskategorie) im Doppelzimmer, inkl. Frühstück
  • 1x Übernachtung auf der Dschunke, inkl. Vollpension
  • Deutschsprachige Reiseleitung                       

 

nicht inkludierte Leistungen

  • Visum für Kambodscha (selbst zu beantragen): USD 30,-
  • Visum für Laos (selbst zu beantrange): USD 25,-

Regionsbeschreibung

Laos, dem Land der Elefanten – gelegen in einer der dschungelreichsten Regionen Asiens. Die Gastfreundlichkeit der Menschen und die traditionellen Lebensgewohnheiten werden Sie begeistern, ebenso wie das romantische Erbe französischer Kolonialzeit.
Kambodscha sticht hingegen mit seinen spektakulären Monumenten hervor, die die Blütezeit des gigantischen Reichs der Gottkönige widerspiegeln.
Vietnam – ein Land dazwischen: zwischen Bergen und Meer, zwischen China und Indien, zwischen Kommunismus und Marktwirtschaft, zwischen Leid und Hoffnung, gestern und morgen. Doch gerade die Zwischentöne machen seine Faszination aus. Die Grenze und Wetterscheide zwischen dem subtropischen Norden und dem tropischen Süden bildet der Wolkenpass zwischen Hue und Danang. Mit seinen zahlreichen Unterschieden im ganzen Land empfängt Sie ein unglaubliches Schauspiel an verschiedenen Eindrücken.

Reiseverlauf

1. Tag: Flug nach Luang Prabang
Linienflug mit Singapore Airlines von Deutschland nach Luang Prabang.

2. Tag: Ankunft in Luang Prabang
Ankunft in Luang Prabang, der Weltkultuerbe-Stadt. Diese wunderschöne Stadt war einst die königliche Hauptstadt und bis zur Revolution 1975 der Regierungssitz des Königreiches Laos. Der Hauptteil der Stadt besteht aus vier Hauptstraßen, die die Halbinsel zwischen den Flüssen Nam Khan und Mekong durchkreuzen.

3. Tag: Luang Prabang
Am Morgen werden wir den Morning Market besuchen. Im Gegensatz zu den großen Lebensmittelgeschäften die Sie von zu Hause kennen, wird das Essen hier noch immer von kleinbäuerlichen Familien in Dörfern produziert und aus den umliegenden nördlichen Provinzen nach Luang Prabang gebracht. Ihr Reiseleiter wird Ihnen die gängigen Gemüse- und Früchtesorten erklären und besorgt für Sie ein paar Snacks für später. Danach besichtigen Sie den früheren Königspalast, der heute Nationalmuseum ist. Beide liegen im alten Teil von Luang Prabang, der unter dem Schutz der UNESCO steht und zu den am besten erhaltenen traditionellen Stadtkernen Südostasiens gehört. Die Gelassenheit und der natürliche Charme der Stadt bestechen durch die Mischung von Parks und Gärten sowie historischen Gebäuden, wie etwa dem Wat Xieng Thong, der von der Lage und Ausstattung her einer der schönsten Orte von Laos ist. Danach stehen der eindrucksvolle Stupa des Wat Visun sowie der Wat Aham auf dem Programm. Am späten Nachmittag steigen wir auf den Stadthügel Phusi, der von einem vergoldeten Stupa gekrönt wird und von dem man einen schönen Blick über die Stadt und die Umgebung, aber auch den Sonnenuntergang über dem Mekong hat. Auf dem Nachtmarkt finden Sie eine ausgezeichnete Kollektion von handgemachten Textilien, die von den Stadtbewohnern oder den Bergvölkern in der Umgebung hergestellt wurden.

4. Tag: Luang Prabang
Heute werden Sie an Bord eines traditionellen langsamen Bootes flussaufwärts auf dem Mekong River fahren zu den Pak Ou Höhlen. Angekommen am Zusammenfluss des Nam Ou und des Mekong-Flusses, machen wir einen Stopp, um die Tam Ting Höhlen (Pak Ou Höhlen) zu besuchen, die die Wunder des antiken spirituelle und kulturellen Erbes der Region verraten Innerhalb der beiden Höhlen von Tam Ting befinden sich Stupas, Schreine und Skulpturen. Mehr als 4.000 Holzfiguren von Buddha, viele höchst kunstvoll verziert, befinden sich innerhalb der natürlichen Kalkstein-Höhlen, und zeugen von der Fähigkeit der Lao-Handwerker vergangener Jahrhunderte. Nach dem Besuch der Höhlen fahren wir flussabwärts zurück nach Luang Prabang. Auf unserem Weg besuchen wir einige lokale Dörfer Ban Xang Hai, wo die Destillation von Reis-Whisky (Lao Lao) gesehen werden kann (und schmecken). Am Nachmittag geht es dann per Minivan zu den schönen Kuang Si Wasserfällen; auf dem Weg dorthin halten wir an einigen Hmong-und Khmu Dörfer. Hier können wir etwas über ihre Lebensweise und die Unterschiede zwischen Lao, Khmu und Hmong-Kultur lernen. Angekommen am  Wasserfall, laden die türkisfarbenen Pools zu einem erfrischenden Bad in dem kühlen Wasser ein. Transfer zurück in die Stadt Luang Prabang.

5. Tag: Luang Prabang – Vang Vieng
Wir verlassen Luang Prabang und fahren in die atemberaubenden Berge im nördlichen Zentrum von Laos. Hier besuchen wir einige Dörfer der Hmong. Die Hmong sind eine ethnische Gruppe aus der Bergregion. Sie gehören zu einer der Untergruppen der Miao, die in Südchina leben. Im 18. Jahrhundert wanderte das Volk der Hmong aufgrund politischer Unruhen gen Süden, wo sie sich teilweise verteilten. Wir beenden unsere Reise in der Kleinstadt Vang Vieng, die sich inmitten gigantischer Kalksteinklippen befindet. Die Schönheit der Natur ist hier unbeschreiblich. Der kleine Nan Song Fluss fließt durch die Schatten der dramatischen Berge und die Natur scheint unberührt.

6. Tag: Vang Vieng
Nach einer kurzen Fahrt auf der Landstraße 13 in Richtung Kasi, biegen wir links in eine unbefestigte Straße. An einer Hängebrücke angekommen, beginnen wir mit einer Wanderung um ein Dorf und eine Höhle zu besuchen und natürlich auch um die herrliche Karstlandschaft in Vang Vieng zu genießen. Zuerst überqueren wir den Nam Song Fluss und gehen durch das Hmong Dorf Ban Phan Thao. Von hier geht es an einem kleinen Kanal entlang – auf der einen Seite kleine Felder und auf der anderen Seite die imposanten Karstklippen. Nach ungefähr einer Stunde erreichen wir das Dorf Ban Nadoa und die die kleine Tam Chang Höhle, wo auch der Fahrer wieder auf uns wartet. Zurück nach Vang Vieng. Der Rest des Tages zur freien Verfügung.

7. Tag: Vang Vieng – Vientiane
Heute fahren wir Richtung Süden nach Vientiane, der Haupt- und größten Stadt von Laos, die sich am Mekong befindet. 1563 wurde Vientiane wegen der Angst vor einer burmesischen Invasion zur Hauptstadt. Während der französischen Herrschaft war Vientiane die administrative Hauptstadt und wurde im Laufe der Jahre durch den Wachstum auch zum Wirtschaftszentrum. Auf einer Besichtigungstour können Sie den Charme der Stadt entdecken. Es ist eine ruhige, jedoch sehr liebenswürdige Hauptstadt. Sie besichtigen Wat Sisaket, einen Tempel der im siamesischen Stil gebaut wurde. Er ist von einer Terrasse umgeben und ist mit einem fünfstöckigen Dach verziert. Zudem sind dort über 2000 Keramik- und Silber Buddha-Bilder an den Wänden vorzufinden. Im Anschluss besichtigen Sie Wat Phra Kaew. Der Tempel wurde zwischen 1556 und 1565 gebaut und beherbergte damals den berühmten Emerald Buddha, der sich heute in Bangkok befindet. Der Tempel ist mehrere Male zerstört und zuletzt in den 20er Jahren von den Franzosen wieder aufgebaut  worden. Als Nächstes steht der That Luang Stupa auf dem Programm. Es handelt sich um einen goldbedeckten Stupa aus dem dritten Jahrhundert. Er ist das wichtigste Nationaldenkmal Laos" und gilt auch als Wahrzeichen. Weiter geht es zum Siegesmonument Phatuxay, welches an den Triumphbogen in Paris erinnert. Am Talat Sao (Markt) endet die Tour. Sie können hier wunderschönes Kunsthandwerk ergattern oder einfach nur bestaunen.

8. Tag: Vientiane – Phnom Penh
Genießen Sie die freie Zeit, bevor Sie zum Flughafen gebracht werden und Flug nach Phnom Penh. Ankunft in Phnom Penh, der Hauptstadt Kambodschas. Kambodschas Hauptstadt liegt am Zusammenfluss von Mekong, Bassac und Tonle Sap. Sie gilt als die schönste der während der französischen Kolonialzeit in Indochina erbauten Städte. Gegründet wurde sie 1372 von einer reichen Khmer Frau namens Penh als ein kleines Kloster, nachdem sie vier Buddha Statuen in einem auf dem Mekong treibenden Baum gefunden hatte. Auf dem Gipfel eines Hügels (= Phnom auf Kambodschanisch) errichtete sie das Kloster.  Transfer mit Ihrem Tourguide zu Ihrem Hotel und Check-In. Anschließend unternehmen Sie eine Stadtbesichtigung. Sie sehen u.a. den Königspalast und die silberne Pagode, das Nationalmuseum und besuchen anschließend noch den Zentralmarkt.

9. Tag: Phnom Penh – Battambang
Eine lange, aber interessante Überlandfahrt liegt heute vor Ihnen. Es geht auf der Nationalstraße von Phnom Penh nach Norden nach Kompong Chnang, das für seine Tonkunst bekannt ist. Sie haben die Möglichkeit den Bewohnern über die Schulter zu schauen und eventuell auch das eine oder andere Souvenir hier direkt am Herstellungsort zu erstehen. Über Pursat erreichen Sie Battambang, die zweitgrößte Stadt Kambodschas. In Battambang, besuchen Sie Phnom Sampeau, wo Sie den geschichtlich wichtigen und interessanten Tempel. Hier verlief einst die Frontlinie der Khmer Rouge. Im Berg gibt es die sogenannten Killing Caves, die grausame Zeugen der bewegten Vergangenheit Kambodschas. Die Provinz Battambang ist auch bekannt für ihre Reisfelder, Obstplantagen und die typische Landschaft. Sie besuchen verschiedene Dörfer und sehen, wie Einheimische Reispapier, Prahoc (eine traditionelle Fischpaste), Grolan (Klebereis in Bambus) und andere Khmer-Spezialitäten herstellen.

10. Tag: Battambang – Siem Reap
Entdecken Sie Battambang – die charmante Stadt, die ein wichtiges Zentrum während der französischen Kolonialzeit war. Entlang des Sangke Flusses erkunden Sie nach Ihrem Frühstück zwei über 100 Jahre alte Häuser. Danach geht Ihre Besichtigungsfahrt weiter zum Phnom Banan aus dem 11. Jahrhundert, der auf einem 400m hohen Berg liegt. Anschließend Besuch der Wat Aik Phnom Pagode und des Wat Aik Phnom Tempels aus dem 11. Jahrhundert. Danach fahren Sie weiter nach Siem Reap.

11. Tag: Siem Reap
Heute besichtigen Sie das im 12. Jh. errichtete 20 m hohe Süd Tor von Angkor Thom, das von steinernen Elefantenrüsseln geschmückt wird. Durch das Süd Tor erreichen Sie den Bayon Tempel (Ende 12. Jh.). Anschließend besichtigen Sie den gewaltigen Baphuon-Tempel (Anfang 11. Jh.), bei dem alle Etagen der Pyramide Umgehungsgalerien aufweisen und den Phimeanakas-Tempel (Anfang 11. Jh.). Von den vier Eingangstoren Angkor Thoms führen die gleichmäßigen Alleen zur Elefantenterrasse (Ende 12. Jh.). Etwas nördlich davon befindet sich die Terrasse des Leprakönigs (Ende 12. Jh.). Danach kommen Sie zu einer der beliebtesten Tempelanlagen "Ta Prohm"; man hat sie so belassen, wie man sie bei ihrer Entdeckung vorgefunden hatte. Wie Tentakeln von riesigen Kraken umarmen die mächtigen Wurzeln der Urwaldriesen die Türme, Fassaden, Portale und Mauern dieses Bauwerks. Danach besuchen Sie den absoluten Gipfel der klassischen Baukunst, die Tempelanlage von Angkor Wat (Anfang 12. Jh.). Das Grundkonzept der Bergaufschüttung und der drei durch Galerien verbundenen Terrassen, das dem Bauwerk Baphuon zugrunde lag, fand in Angkor Wat seine vollendete klassische Ausdrucksform. Unter den auf dem Territorium dieses Landes erhaltenen Bauwerken ist Angkor Wat das mächtigste Bauwerk und eine "architektonische Perle" der Welt.

12. Tag Siem Reap
Der Tonle Sap See ist ein einzigartiges Naturphänomen und Südost-Asiens größtes Binnengewässer. Saisonbedingt schwankt seine Größe beträchtlich und kann während der Regenzeit viermal größer als in der Trockenzeit sein. Die Bewohner des Sees leben in Hausbooten und Stelzenhütten und ziehen bei Veränderung des Pegelstandes innerhalb des Tonle Sap um. Der Besuch der schwimmenden Dörfer ist ein ganz besonderes Erlebnis. Sie besuchen Kampong Kleang. Sollte der Wasserpegel bei Kampong Kleang zu niedrig sein  wird Chong Kneas alternativ besucht, ein weiteres Schwimmendes Dorf. Anschließend fahren Sie zum etwa 35 km nördlich von Angkor gelegenen Tempel Banteay Srei aus dem 10. Jh. Hier wird von allem der Hindugott Shiva verehrt, und Szenen aus seinen und anderen Legenden werden in fein geschnitzten Friesen aus rotem Sandstein oberhalb der Türstürze dargestellt. Auf der Rückfahrt sehen Sie noch Banteay Samre aus der Mitte des 12. Jahrhunderts.

13. Tag: Siem Reap – Hanoi
Heute heißt es Abschied nehmen vom Kingdom of Wonder, wie Kambodscha auch genannt wird! Transfer zum Internationalen Flughafen von Siem Reap und Flug nach Hanoi in Vietnam. Da es ein internationaler Flug ist, müssen Sie zwei Stunden vor Abflug im Flughafen sein. Die genaue Abholzeit erfahren Sie vor Ort von Ihrem Fremdenführer. Ankunft in Hanoi, Begrüßung durch Ihre Reiseleitung und Transfer in Ihr Hotel. In Hanoi unternehmen Sie eine halbtägige Stadtrundfahrt.Die rund tausend Jahre alte Stadt Hanoi weist zahlreiche Sehenswürdigkeiten auf und hat sich mit kolonialen Gebäuden, großen Boulevards und öffentlichen Parks und Seen eine charmante Atmosphäre bewahrt. Auf dieser halbtägigen Tour sehen Sie bedeutsame historische und kulturelle Stätten, wie den Jadebergtempel auf einer Insel im Hoan-Kiem-See, den Literaturtempel und die Altstadt. Sie haben Zeit zum Einkaufen und Beobachten der Menschen.

14. Tag: Hanoi – Halong
Transfer von Hanoi nach Halong (ca 4h). 2-tägige Kreuzfahrt durch die Halongbucht: Die Ha-Long-Bucht, 170 km östlich von Hanoi gelegen, bietet eine der schönsten Landschaften Vietnams und wurde bereits 1994 von der UNESCO auf die Welterbeliste gesetzt. In der großen Bucht im Golf von Tonkin erheben sich rund 2000 Inseln aller Größen und in skurrilen Formen aus dem blau-grünen Wasser. Mit einer traditionellen Dschunke kreuzen durch die Insellandschaft - ein unvergessliches Erlebnis. Verpflegung und Übernachtung an Bord.

15. Tag: Halong – Hanoi – On Train
Frühaufsteher können auf dem Oberdeck mit einer Tasse Tee oder Kaffee sitzen und den atemberaubenden Blick auf die Landschaft der Halong-Bucht im Morgenlicht genießen, wenn die felsigen Inseln und Inselchen aus dem kristallklaren Wasser der Bucht aufsteigen. Um 09.30 wird ein Brunch serviert, und gegen 11.00 legt das Schiff am Pier in Halong wieder an, wo Sie von Ihrem Reiseführer mit Privatwagen und Chauffeur erwartet werden. Fahrt nach Hanoi zum Bahnhof. Fahrt mit dem Nachtzug nach Hue

16. Tag: Hue
Ankunft in Hue. Morgens holt Sie Ihr Reiseführer vom Bahnhof ab und Transfer in Ihr Hotel – Early check-in. Nach dem Frühstück beginnen wir unsere ganztägige Stadtbesichtigung: Wir besteigen ein traditionelles "Drachenboot" für eine 40-minütige Fahrt auf dem Perfume River zur Thien-Mu-Pagode. Wenn man von dort die Treppen hinaufsteigt, sieht man zuerst den siebenstöckigen und achteckigen Phuoc-Duyen-Turm, der heute als Symbol Hues gilt. In einem der beiden Pavillons berichtet eine Stele über die Geschichte des Tempels, in dem anderen wird eine Glocke aufbewahrt. Der eigentliche Tempel, in dem eine ganze Reihe von Mönchen lebt, befindet sich dahinter. Die Pagode gilt als eine der wichtigsten des Landes. Anschließend besuchen wir die Zitadelle mit dem alten Königspalast. Er wurde 1802 begonnen und 1833 fertiggestellt; von hier herrschten die Könige der Nguyen-Dynastie bis 1945. Sie betreten den Palast durch das Mittagstor und nähern sich auf einer Steinbrücke der Halle der Höchsten Harmonie (Dien Thai Hoa). Hinter der Empfangshalle liegen im rechten Winkel zwei kleinere Hallen, in denen sich das königliche Gefolge auf die Zeremonien vorbereitete. Eine einstündige Rikscha Fahrt gibt Ihnen einen Eindruck von den Ausmaßen der Zitadelle. Am Nachmittag besuchen wir das Mausoleum des Kaisers Tu Duc, das zu den schönsten Werken königlicher Architektur in Vietnam gehört. 8 km südwestlich von Hue ließ Tu Duc (1847-83) noch zu Lebzeiten seine Grabanlage errichten und verbrachte hier viele Tage dichtend mit Konkubinen in einem Pavillon am See. Eine große Stele berichtet aus seinem Leben, und irgendwo auf dem Hügel wurde der weltabgewandte Kaiser begraben.

17. Tag: Hue – Danang – Hoi An
Fahrt von Hue nach Hoi An. Der Rundgang durch die alte Handelsstadt beginnt am Museum für Volkskultur, das Ihnen die Geschichte dieses mittelalterlichen Hafens näher bringt. Der kleine Markt am Fluss verdeutlicht, was davon heute übrig blieb. Dann gehen Sie entlang der Hauptstraße, an der sich Läden und Tempel aufreihen und besuchen die Versammlungshalle der chinesischen Gemeinschaft aus Fujian. Viele Händler hier waren Japaner oder Chinesen, und die Chinesen haben entsprechend ihrer Herkunft ausgedehnte Hallen für Zeremonien und Feiern sowie Tempel gebaut. Dieser hier ist Thien Hau geweiht, der Göttin der Seeleute. Die alten Häuser aus dem 19. Jahrhundert sind noch gut erhalten, und durch enge Straßen gelangen Sie wieder hinunter zum Fluss. In den letzten Jahren haben sich die Kunsthandwerker Hoi Ans auf Lampen spezialisiert, die in allen Formen, Farben und Materialien angeboten werden. Die Japanische Brücke, die das japanische vom chinesischen Viertel trennte, stammt aus dem frühen 17. Jahrhundert. Die Brücke mit einem angebauten kleinen Tempel ist heute das offizielle Symbol Hoi Ans. Der Rundgang endet mit dem Besuch eines der historischen Häuser in der Altstadt, die unter dem Schutz der UNESCO steht.

18. Tag: Hoi An – Danang – Saigon
Transfer zum Flughafen in Danang. Flug nach Saigon. Ankunft in Saigon danach unternehmen Sie eine Halbtägige Stadtrundfahrt. Sie besuchen: das Chinatown, den Thien Hau Tempel, die Notre Dame Kathedrale, das Hauptpostamt, das Opernhaus (Nur Außenansicht), das ehemalige Rathaus (nur Außenansicht).

19. Tag: Saigon – Mekong – Saigon
Genießen Sie einen ganztägigen Ausflug nach My Tho, einer friedlichen Stadt am Ufer des Mekong. Nach der Ankunft in My Tho besuchen Sie die Vinh Trang Pagode. Anschließend genießen Sie eine Bootsfahrt auf dem Mekong Fluss. Sie sehen kleine Fischerdörfer und die 4 Inseln die nach Drachen Einhorn, Schildkröte und Phönix benannt sind. Sie überqueren den Mekong Fluss und fahren in einen kleinen Seitenarm um das tägliche Leben der Einheimischen in Ben Tre Provinz (genannt Coconut Village) zu sehen. Sie besuchen eine Imkerei und während sie sich handgefertigte Kunst der Einheimischen anschauen, genießen Sie eine Tasse Honig Tee und schauen den Einheimischen zu, wie sie Gegenstände aus Kokosholz herstellen. Sie verlassen das Boot und setzen die Fahrt in einem Pferdewagen fort und genießen den Ausblick entlang der Landstraße. Sie halten an einer Obstplantage, genießen dort tropische Früchte die dort wachsen und hören der traditionellen Musik der Einheimischen zu. Für den Rückweg zu ihrem Boot nehmen Sie ein Sampan. Um die bekannten Kokosnuss Süßigkeiten zu probieren machen Sie noch einen kurzen Halt im "Kokosnussdorf". Sie erreichen Ho Chi Minh City am späten Nachmittag.

20. Tag: Abreise
Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug.

21. Tag: Ankunft in Frankfurt.


Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

Große Indochinarundreise   

Lage:

meist zentral gelegen.

Ausstattung:

Lobby, 1 Restaurant, ggf. Swimmingpool

Unterbringung:

Dusche/WC, ggf. Sat.-TV, Klimaanlage, ggf. Föhn

Verpflegung

Während der Rundreise haben Sie Frühstück auf der Dschunke Vollpension.

Wunschleistung

  • Aufpreis Alleinbenutzung: Saison A: € 379,-/Saison B-D: € 459,-

Änderungen vorbehalten. Maßgeblich ist die Reisebestätigung. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Reiseveranstalters.

Sterneklassifizierung der Unterbringung nach Landeskategorie (für Nilkreuzfahrtschiffe gemäß Ägyptischem Tourismusministerium).

Die angegebenen Zimmergrößen bezeichnen, falls nicht näher definiert, immer die nutzbare Fläche des Zimmers mit Balkon oder Terrasse.

Bestellnummer: 179383

Buchungscode: LPQ001

Suche ändern





*zzgl. Serviceentgelt, das zunächst Ihrem Bordkonto automatisch belastet wird. Es steht Ihnen jedoch frei, den Betrag erhöhen, reduzieren oder stornieren zu lassen.
**0,20 Euro/Min. aus dem österreichischen Festnetz und 0,08 CHF/Min. aus dem Schweizer Festnetz, Mobilfunkpreise können abweichen.
''

Bewertungs-
zertifikat
''

Die beliebteste
Website 2013
''


Sehr gut im
Service
''


Sehr gut in
Preis/Leistung
''

iPhone/iPad
App
''

Android
App
''

DeutschlandCard

Mehr Informationen über sonnenklar.TV sonnenklar.TV bei Google+ sonnenklar.TV bei Facebook sonnenklar.TV bei youtube

sonnenklar.TV - Ihr Reisebüro im Fernsehen und im Internet. Reisevideos und Top-Angebote aus den Sendungen von sonnenklar.TV sowie Frühbucherangebote und aktuelle Last Minute Reisen lassen keine Reisewünsche offen. Das Angebot reicht von Kurzfristreisen über Städtereisen, Wellness- und Wochenendreisen bis hin zu Last Minute Flügen und Hotels. Aber auch Liebhaber von Ferienwohnungen kommen bei uns auf Ihre Kosten. Ebenso lassen sich Kreuzfahrten einfach und bequem online buchen.

Wir arbeiten nach dem Motto: 4-Sterne-Reisen zu 2-Sterne-Preisen. sonnenklar.TV - Hier kommen Sie gut weg.

Partner von sonnenklar.TV: BigXtra Touristik GmbH, 5vorFlug, driveFTI, FTI Touristik GmbH